29.12.2020
Und es hat sich gelohnt !

Endlich ist die Kirche auch für Gehbehinderte barrierefrei erreichbar und die neue Tonanlage hilft Hörgeschädigten, Gottesdienste und andere Veranstaltungen besser mitverfolgen zu können. Mit einem festlichen Dankgottesdienst wurde die St. Nikolai-Kirche am 1. Advent wieder ihrer Bestimmung übergeben.

Insgesamt 13 kreisrunde Zweiwegestrahler in unterschiedlichen Größen werden erhellen das gesamte Kirchenschiff, wobei die Helligkeit je nach Bedarf gesteuert werden kann. Dies gibt nicht nur bessere Beleuchtungsmöglichkeiten für Veranstaltungen, sondern macht auch die Liedtexte besser lesbar. Das bessere Licht lässt zudem die schöne Decke und die frisch gemalerten Wände erstrahlen.

Im Altarraum bieten die Podeste bessere und auch sicherere Plätze für den Chor. Die etwas zur Seite verschobene Kanzel ermöglicht freiere Sicht und der neue Platz für den Taufstein gibt nicht nur mehr freien Platz für Veranstaltungen, sondern bildet auch einen ganz besonderen Ort für Taufen.

Unter der Empore ist eine Teeküche und ein kleiner gläserner Raum entstanden, in den sich junge Eltern mit Kindern bei Bedarf zurückziehen können und dennoch dem Gottesdienst oder den Veranstaltungen folgen können.

In einem festlichen Gottesdienst am 1. Advent haben wir für diesen weitgehenden Abschluss der Kirchensanierung gedankt.

Ermöglicht wurde der Umbau durch LEADER-Fördermittel der Europ#ischen Union und des Landes Brandenburg sowie durch Zuwendungen der Landeskirche und des Kirchenkreises.

Viele Menschen und Firmen haben die Umbaumaßnahmen durch ihre Spenden und tätige Mithilfe unterstützt. Gerne hätten wir den Dank an all diese Unterstützer mit dem Gottesdienst am Ersten Advent verbunden und ein großes Fest gefeiert. Das ist derzeit aber nicht möglich.  Den Dank an die Unterstützer wollen wir im Rahmen eines Sommerfestes im August 2021 nachholen.

 


Mehr Fotos

01 Logos BB-EU-LEAD